Ganztagsschule Burgbreite

In enger Zusammenarbeit mit den Schülern und der Elternschaft wurde die einst in der DDR-Plattenbauweise erschaffene vierzügige Sekundarschule in Wernigerode zur Ganztagsschule Burgbreite mit einem modernen Äußeren und Inneren umgestaltet. Neben der Sanierung der Lehrräume wurde im Inneren der Schule aus der vorhandenen Bausubtanz ein einzigartiges, zentrales Atrium geschaffen. Dieser weitläufige, offene Bereich gibt den 425 Schülern Platz für ihre persönliche Entfaltung in Schul-, Pausen- und Freizeiten. Ergänzt wird das Angebot durch den neugestaltenen Schulhof, der mit diversen Grün-, Spiel- und Sportgerätschaften ausgestattet ist. Einen hohen Wiedererkennungs- und Identifikationswert für Schüler und Lehrer gewähren nicht nur die frischen, eingeladenen Farbgestaltungen, sondern auch der orangene Tintenfleck, der mittlerweile zum Wahrzeichen der Ganztagsschule Burgbreite geworden ist.

 

Veronika Roth Bearbeitung für Planungsring.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Roth Architektur